Hans Breinbauer

Studium am Richard Strauss Konservatorium München mit Staatsexamen in den Fächern  Klavier und Akkordeon. Kirchenmusikstudium mit Diplom in Orgel und Chorleitung am Mozarteum Salzburg. Weiterführende Studien in Gesang, Komposition, Alte Musik, Jazz, Dirigieren.
Seit 1987 Musiklehrer an der städtischen Musikschule Bad Reichenhall, seit  1981 Kirchenmusiker  mit Chorleitung im Pfarrverband Kirchanschöring. Regelmäßig  Mitglied in semiprofessionellen Chören mit internationalen Konzerterfahrungen u.a. bei den Salzburger Festspielen.

Mitglied im Salzburger Bachchor seit 1997  (ca. 150 Konzerte)

Leitung: Howard Arman  bis 2000

                Simon Schouten 2001 bis 2002

                Alois Glassner  2002 bis 2020

  

    Aufführungsorte:

Salzburger Festspielhäuser und Kirchen, Innsbruck, Köthen, Freiburg, Pisa, Reims, Baden-Baden,

Bregenz, Pernegg, Amsterdam, Malaga, Ingolstadt, Wien, St. Pölten, Mannheim, Bad Gastein, #

Eisenstadt, Meran, Istanbul,

     Dirigenten:

Leopold Hager, Michael Gielen, Sir Charles Mackerras, Ivor Bolton, Marc Minkowski, Reinhard Goebel, Russel Gloyd, Daniel Harding, Sir Roger Norrington, Adam Fischer, Yannick Nezet-Seguin,

Marc Wigglesworth, Lothar Zagrosek, Claus Peter Flor, Hans Graf, Ingo Metzmacher, Matthew Halls,

Wladimir Fedosejew, Alexander Shelley, Hellmuth Rilling, Manfred Honeck, Trevor Pinnock,

Andres Orozco-Estrada, Sascha Götzel, Pablo Heras-Casado, Elisabeth Fuchs, Ricardo Minasi,

Mirga Grazinte-Tyla

     Orchester:

Innsbrucker Sinfonieochrchester, Wiener Philharmoniker, Mozarteum Orchester, Camerata Salzburg, Philharmonie Dessau, Freiburger Barockorchester, Musica Antiqua Köln, Mahler-Chamber Orchester, Concertgebouw Amsterdam, Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz, ORF Radio Symphonieorchester Wien,

Tonkünstler Orchester Niederösterreich, Les Musicians du Louvre, Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra,

tastenklänge-flyer02-4.jpg

©2020 Tastenklaenge Hans Breinbauer